CV Lukas Liese

geboren 1991 in München

 

Ausbildung

2018 Diplom an der Kunsthochschule berlin-weißensee (prof. else Gabriel)
2012-2018 Studium der freien Kunst/Bildhauerei an der Kunsthochschule berlin-weissensee
2016 studienaufenthalt an der university of minnesota/department of art (minneapolis/usa)  
2014 studium an der internationalen sommerakademie salzburg, klasse peter niedertscheider (bildhauerei) 
2011-2012 studium der architektur an der technischen universität berlin
2011 studium an der internationalen sommerakademie salzburg unter leitung von hubert maier und knut wold (bildhauer-klasse) 

 

Stipendien/Wettbewerbe

2018 mart stam preis
2018      projektStipendium der Bösenberg Stiftung zusammen mit Josephin Hanke für die Performancereihe heavy rotation
2017      MArt Stam Stipendium / Deutschlandstipendium
2017      Stipendium der Künstlerstadt Kalbe
2016      stipendium der university of minnessota
2016      daad promos stipendium
2015      tibes art award, 1. platz
2014      stipendium des skulpturenverein rheinland-pfalz e.v.
2014      Projektförderung der Mart-Stam-Gesellschaft
2013      wettbewerb gegen diskriminierung an der Hochschule


Solo Ausstellungen

2018      querschnitt/Aufschnitt (Galerie 52 der Folkwang udk/Essen)(mit Jànos buck)
2017      Caution! Acid (Plattenpalast Berlin)
2016      Komp(l)ott (Project Space/Regis Center for Art/Minneapolis/USA)
2014      hurra das meer (kunstmuseum ahrenshoop)
2013      LIESE/Hanke (wedding moabit Kulturfestival) (Mit josephin hanke)


Gruppenausstellungen (auswahl)

2018 TB 2 rl (plus.dede/Berlin)
2018      5 Jahre baeckerei Moabit (baeckerei Moabit/Berlin)
2018      Biopsie (Raum für drastische Maßnahmen/artburst berlin)
2018      Defying currents (abschlussausstellung der Weißensee Kunsthochschule Berlin)
2018      Hinterm Wald (Agora Collective Berlin)
2018      Wunderblock (Eichwalde)
2018      Heavy rotation vol. 2 (mit Josephin Hanke)
2018      Auftakt (Berlin Weekly)

2017      Performance Heavy Rotation vol. 1 (mit Josephin Hanke)
2017      Rundgang der Kunsthochschule Berlin Weißensee
2017      u.a.w.g. (majolika Karlsruhe)

2016      boring berlin (galeria r+/stettin/poland)
2016      fresher than fresh (Baeckerei moabit)
2016      Berlin Calling (Quarter Gallery/Minneapolis/USA)
2016      rien ne vas plus (Kunsthalle der Sparkassenstiftung Lüneburg)

2015      schau 07 (schauwerk berlin)
2015      rien ne vas plus (kunsthalle am hamburger platz)
2015      kunst im labor (fritz haber institut der max planck gesellschaft)
2015      art figura (schloss schwarzenberg/erzgebirge)
2015      weissensee triennale (ordnungsamt berlin mitte)
2015      rundgang an der weißensee kunsthochschule berlin
2015      active khub & claim your fame (galerie neurotitan berlin)
2015      rien ne vas plus (süddeutscher kunstverein/ reusten)
2015      haut niveau (kunsthalle am hamburger platz)
2015      hack your city/raum und gefühl (dortmunder u)
2015      utopminia (apartment project, berlin-neukölln) 

2014      Skulpturenweg rheinland-pfalz
2014      abschlussausstellung der internationalen sommerakademie salzburg
2014      rundgang an der weißensee kunsthochschule berlin
2014      warschau-weissensee triennale (berlin-warschau-express)
2014      belebung der toten winkel (zeitraumexit mannheim) 
2014      emotional tracking (freies museum berlin)

2013      uhu (kunsthalle am hamburger platz)
2013      rundgang an der weißensee kunsthochschule berlin